Aus dem deutschen Wörterbuch Bd. 15 von Jacob und Wilhelm Grimm, Sp. 2767:

"SCHWURBELN, schwürbeln, verb. neben schwirbeln (sp. 2714): schwirbeln, schwurbeln, schwindlig im kopfe werden, taumeln, in ohnmacht fallen Stalder 2, 365; schwirbeln, schwurbeln, wirbelnd oder in verwirrter menge sich bewegen (z. b. wasser im strudel, bienen im schwarm) Schmeller 2, 647; schwurbln, wirbelnd sich bewegen Lexer 229; sich wirbelnd bewegen, schwindeln, dummes zeug durch einander reden, von dem viel'n red'n schwurb'lt mir mei' kopf. Hügel 147b; schwurbeln, schwirren, wirbeln, sich drehen Kramer Bistritzer dialect 122. schwurweln Liesenberg 213; vgl. noch Frommanns zeitschrift 5, 215 (Iglau): do die feind allenthalben herumb schwürbleten. Aventin bair. chron. 1, 1069, 1. das geschwurbele, geräuschvolles gedränge von menschen Frommanns zeitschrift 5, 213.

Weiterlesen: Was bedeutet "schwurbeln"?

Jutta Riedel-Henck ♦ Schulstr. 10 ♦ D–27446 Deinstedt

An den
Bundesgesundheitsminister
Karl Lauterbach
Bundesgesundheitsministerium
Friedrichstr. 108
10117 Berlin

 

Deinstedt, 10.1.2022

Sehr geehrter Herr Lauterbach,

in einem Artikel des Magazins Bunte vom 24. März 2021 werden Sie folgendermaßen zitiert:

„Es liegt in der Natur der Pandemie, dass ich polarisiere. Ich will wahrhaftig sein, auch wenn es schmerzt. Ich bin aber keine Kassandra, wie oft behauptet wird. Ja, ich beschreibe Probleme, aber bringe auch immer Lösungen und bin auch Optimist. Die Impfungen retten uns, das habe ich schon vor einem Jahr gesagt.“

Quelle: https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/karl-lauterbach-zum-kompletten-glueck-fehlt-mir-eine-liebevolle-frau.html

Weiterlesen: Brief an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach 10.1.2022

Jutta Riedel-Henck ♦ Schulstr. 10 ♦ D–27446 Deinstedt
An den
Bundeskanzler
Olaf Scholz
Bundeskanzleramt
Willy-Brandt-Str. 1
10557 Berlin

 
Deinstedt, 7.1.2022

Sehr geehrter Herr Scholz,

in meiner Jugend habe ich viel und gerne gepokert. Mit Karten in der Hand um kleine Geldbeträge. Dabei lernte ich meine Mitspieler kennen. Nicht minder beim Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel.

Die schlechtesten Spieler waren jene, die nicht verlieren konnten. Sie beherrschten ihre Emotionen so offensichtlich, dass ihre Mimik zur Fassade wurde.

Weiterlesen: Brief an den Bundeskanzler Olaf Scholz