Jutta Riedel-Henck

Wie es ist

Es ist ok, wie es ist,
ich wünsche, dass du mich vergisst.
Die ich war, vermiss ich nicht,
altes Bild: zerbrich!

Weiterlesen: Wie es ist

Gott und die Welt

Wenn ich manchmal oder oft oder immer daran denk,

dass ich mit der Hilfe Gottes

meine Lebensreise lenk,

frag ich nicht nach seinem Namen,

ob er Frau ist oder Mann,

seh ich keine Wolke Sieben,

keinen streng geheimen Plan;

spür nur einfach diese Wärme

und die Selbstverständlichkeit

der alltäglichen Geschenke,

auch wenn mich nicht alles freut.

Weiterlesen: Gott und die Welt

Ver-s-uchung

Ich weiß nicht, was ich machen soll,
bin unentschieden und auch voll
von Wünschen, dem, was ich nicht will,
mein Kopf gelähmt und doch nicht still.

Weiterlesen: Ver-s-uchung

Komplexe

Das Leben ist so banal!
Warum einfach, wenn es schwierig geht?
Wir Menschen ham doch n Knall
von Fall zu Fall.

Weiterlesen: Komplexe