Jutta Riedel-Henck

Hinterlassenschaft

Vor 2000 Jahren,
oder waren es mehr?
Lebte ein Mann,
das ist lange her.

Die Wahrheit um ihn
würde heut’ niemand glauben,
so groß ist die Macht;
Illusionen zu rauben
versänke im Lärm
hysterischen Treibens,
wem sollte das helfen?

Ich sehe so vieles
und anders als ihr,
was war, ist nun gestern,
ich bin jetzt und hier.

Gedanken von damals
verlieren den Sinn,
da ich sie verlasse,
statt Altes zu hassen,
will ich mich bewegen,
mein Innerstes regen,
aus tiefklarer Nacht
ein Wille entfacht
zu friedvollem Sein
für mich ganz allein.

Jutta Riedel-Henck, 26.12.2015