Jutta Riedel-Henck

Freiheit

Der bedingt „Liebende“ ist abhängig, der bedingungslos Liebende frei. Freiheit wird gerne gleichgesetzt mit Verantwortungs- und Disziplinlosigkeit. Die Freiheit des bedingungslos Liebenden setzt jedoch die Verantwortung für das eigene Sein voraus.

Geht ihm etwas daneben, sucht er nicht in den Dingen oder damit hantierenden Personen die Ursache, sondern in sich selbst. Er schimpft nicht: „Du bist Schuld!“ oder „Pass doch auf!“ Stattdessen fragt er – sich selbst: Was kann ich tun, um den Schaden zu beheben? Welche Folgen hat oder hätte es, wenn ich mich aufrege, brülle, mich so oder anders verhalte? Der Sich-selbst-Verantwortende fragt und antwortet: sich selbst. Er reflektiert seine Gefühle, Gedanken und Handlungen und alle damit verbundenen Resultate. Die Außenwelt erkennt er als mit sich selbst in Beziehung stehend. Er weiß um seine persönliche Macht in allem, was er tut – und lässt.

aus: Freiheit (Arbeitstitel), Werk im Entstehen, Jutta Riedel-Henck, 20. Oktober 2018 bis ...