"It don't mean a thing if it ain't got that swing",

kam mir eben in den Sinn.

Woher kommt der wahre Swing? Aus dem Herzen. Womit swingen, singen all die im Kopf Gefangenen? Die ihren gesunden Menschenverstand verloren oder vielleicht noch nie gefunden haben?

Der Ton macht die Musik. Der Ton macht das Wort. Der Ton macht alles. Und der Ton kommt aus dem Herzen. Alles andere ist künstliches Gedudel. Wen berührt das? Im Herzen? Ganz tief im Herzen?

Mich nicht.

Alle Wörter, die nicht aus dem Herzen geboren werden, machen krank.

So ist es auch mit Programmen. Was auch immer die Menschen denken, programmieren ... abgeschnitten, getrennt von ihrem Herzen, ist und macht krank.

Eigentlich brauchts da keine Worte.

Wer sich dennoch in diesen Wahnsinn von all den Verkopften, Intellektuellen hineinwagt, um ihnen ein paar aus dem Herzen geborene Zeichen in ihre vom Herzen getrennten Köpfe zu setzen, tut das aus reiner Nächstenliebe und wird dafür bestraft, bekämpft, verachtet, bedroht und sogar ermordet.

Darüber können die Verkopften natürlich auch nur lachen, wenn auch nicht aus dem Herzen heraus.

Zunächst begann ich diesen kleinen Text, weil ich daran dachte, ihn über meine letzten Beiträge bei Facebook zu setzen. Aber ich werde das lassen. Facebook ist eine geschlossene Anstalt freilaufender Hühner, deren Köpfe irgendwo herumliegen. Sich unter diese zu begeben, ist lebensgefährlich. Ich werde das nicht mehr tun, zumal es sinnlos ist.

Die Herzlichen finden ihre Wege überall.

Und der wahre Swing singt mit den wahrhaft Schwingenden ... wir finden einander.

Herzliche Grüße!

Jutta, 26. November 2021