Mein Same

Ob ich etwas gegen den wahrhaftigen Willen eines anderen tue, lässt sich nicht mit gesetzlichen Regeln, Unterschriften, notariell beglaubigten Verträgen, Verfügungen, „Vorsorgevollmachten“ kontrollieren.

Einstimmigkeit wird eindeutig und unmissverständlich im inneren Empfinden jedes in einem Orchester mitwirkenden Lebewesens wahrgenommen, nach außen hin unspektakulär wirkend wie ein still ruhender See, in dem unzählige Wassertropfen gemeinsam ein harmonisches Ganzes bilden.

Diese Glückseligkeit im Sein bedarf keiner Kommentare, Erklärungen oder gar Rechtfertigungen. Was auch immer der Mensch aus ihr heraus bewegt, erschafft – wird der Harmonie und Liebe Kind.

Ebenso eindeutig und unmissverständlich wahrnehmbar ist die Disharmonie im Mit- bzw. Gegeneinander. Es genügt ein winziges Teil, das der Mensch nicht zu geben bzw. lassen bereit ist, um sich der harmonischen Einheit zu widersetzen und sie als Ganzes in einen Kriegszustand zu versetzen, zu vergiften.

Entsprechend bedarf es einer strengen, radikalen und unnachgiebigen Psychohygiene im Umgang mit seinen Nächsten. Die Saat des Destruktiven, des Krieges, der Krankheit beginnt im Kleinen, Unscheinbaren und hat die Potenz, überall dort aufzugehen, wo der Mensch nachlässig ist in der Wahrnehmung seiner inneren Stimme.

aus: Jutta Riedel-Henck: Freiheit Frechheit. Deinstedt: Kompost-Verlag, 2019, S. 110-111.